Handchirurgie

Die Praxisklinik bietet das komplette Spektrum der Handchirurgie einschließlich Mikrochirurgie der Nerven und Gefäße an den oberen und unteren Extremitäten an.

Bei akuten Erkrankungen handelt es sich meistens um Unfallverletzungen - Frakturen, die operativ mit Schrauben, Drähten oder Platten versorgt werden müssen. Des Weiteren auch Bandverletzungen der Gelenke oder Verletzungen der Nerven und Gefäße, wobei hier ein Operationsmikroskop zum Einsatz kommt. 

 

Chronische Erkrankungen

Die häufigste Erkrankung ist das Karpaltunnelsyndrom:

Es handelt sich hierbei um eine Einengung des Nervus medianus am Handgelenk. Der Nerv läuft durch den sogenannten Karpaltunnel. Durch chronische Überlastung oder auch rheumatische Veränderungen wird der Karpaltunnel zu eng und führt durch Druck auf den Nerven zu erheblichen Schmerzen und Gefühlsstörungen an der Hand. Die Patienten können nachts nicht schlafen, die Kraft wird schlechter und die Muskulatur kann sich am Daumenballen zurückbilden. Durch eine Spaltung des Karpaltunnels wird eine Druckentlastung des Nerven durchgeführt. Der Schmerz ist in aller Regel sofort verschwunden und die Hand kann nach kurzer Zeit wieder belastet werden.

Weitere häufige Erkrankungen sind der Tennisellenbogen - Epicondylitis, das Ulnarisrinnensyndrom - Einengung des Ellennerven am Ellenbogengelenk, Zysten am Handgelenk und an den Fingern - sogenanntes Ganglion. Beim Schnappfinger - Tendovaginitis - sind die Sehnenkanäle der Finger verengt und es kommt zu einem Schnappen der Finger beim Beugen und Strecken. Operativ wird hier der Sehnenkanal - die Sehnenscheide - aufgespalten.

Bei Arthrosen der Gelenke kommen vielfältige operative Verfahren zum Einsatz, zum einen gelenkerhaltende Methoden - Arthroplastik bei Rhizarthrose - oder auch Versteifungsoperationen bei fortgeschrittenem Verschleiß der Gelenke.

 

Dupuytren'sche Kontraktur

Eine häufige Erkrankung des Gewebes an der Handinnenfläche. Es kommt zu Strangbildungen, die bis zu den Fingern reichen und dann über Jahre die Finger allmählich verkrümmen. Durch eine frühzeitige operative Behandlung werden die Verhärtungen in der Hand entfernt und die Streckfähigkeit der Finger wieder hergestellt.

Hier finden Sie uns:

Standort Kassel:
Forstbachweg 63
34123 Kassel 

Tel. 0561 9513800
Fax: 0561  519409

Email: info@praxisklinik-kassel.de

Standort Baunatal:

An der Stadthalle 12

34225 Baunatal

Tel.: 0561 4913385

Fax: 0561 5744496

durchgehende Versorgung

unfallverletzter Patienten

ab 7.30 Uhr

Sprechzeiten Kassel

nach Voranmeldung

Mo.  8.00-12.00 Uhr

     14.00-17.30 Uhr

Di. vorm n. tel Vereinb.

     14.00-17.30 Uhr

Mi. vorm. n. tel. Vereinb.

     14.00-16.00 Uhr

Do. 8.00 - 12.00 Uhr

      14.00-17.30 Uhr

Fr.   8.00-12.00 Uhr

     14.00-15.30 Uhr

Sa. nur nach Vereinbarung

Sprechzeiten Baunatal

nach Voranmeldung

Mo.  8.00-12.00 Uhr

     14.00-17.30 Uhr

Di.  8.00-12.00 Uhr

     14.00-17.30 Uhr

Mi.  8.00-13.00 Uhr

Do. 8.00 - 12.00 Uhr

      14.00-17.30 Uhr

Fr.   8.00-13.00 Uhr    

 

Über uns

Mit umfassendem Wissen und fachlicher Kompetenz sind wir der richtige Ansprechpartner, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Werfen Sie einen Blick auf unser Team und erfahren Sie alles über uns.